Sie haben einen netten, aber schüchternen Mann kennengelernt. Er hält sich oft in Ihrer Nähe auf. Aber er gibt nicht zu erkennen, ob bei ihm Gefühle im Spiel sind. Denkt er nur an Freundschaft? Oder ist da möglicherweise doch mehr? Wir verraten Ihnen, wie Sie herausfinden, ob er sich einfach nur nicht traut, Ihnen zu zeigen, dass er Sie mag – oder ob er wirklich kein Interesse an Ihnen hat.

5 Anzeichen, dass er sich nicht traut

Manche Männer wagen sich nicht aus ihrer Komfortzone. Ihre Schüchternheit macht es ihnen schwer, mit Frauen ins Gespräch zu kommen. Meistens wird allerdings erwartet, dass der Mann den ersten Schritt macht. Von ihm soll in der Regel die Initiative ausgehen. Wenn er allerdings schlechte Erfahrungen gemacht hat, verletzt wurde und ohnehin schüchtern ist, wird es schwierig.

Achten Sie auf diese 5 Anzeichen. Wenn Sie die bei einem Mann erkennen, sollten Sie selbst aktiv werden – vorausgesetzt, er gefällt Ihnen! Denn dann hat er eindeutig Interesse an Ihnen und sehnt sich nach mehr.

1. Sie begegnen ihm häufig „zufällig“

Vielleicht begegnet er Ihnen im Supermarkt, in Ihrem Lieblingsrestaurant oder er läuft Ihnen auf einer Party ganz zufällig über den Weg. Wenn sich verdächtig viele Kontakte zwischen Ihnen ergeben, sucht er möglicherweise gezielt Ihre Nähe. Vielleicht wagt er es nicht, Sie nach einem Date zu fragen. Trotzdem vermisst er Sie und möchte Sie kennenlernen. Scheinbar findet er nicht den Mut, um Sie direkt anzusprechen. Häufige Treffen sind ein Anzeichen dafür, dass er sich intensiv mit Ihnen beschäftigt, sich aber nicht traut, seine Gefühle zu erkennen zu geben. Vielleicht ist das ein Ansporn für Sie, selbst aktiv zu werden?

2. Ihre Gegenwart macht ihn nervös

Wenn er sich unbeobachtet fühlt, ruht sein Blick auf Ihnen. Wenn Sie dann hochschauen und ihn dabei „erwischen“, errötet er – und schaut schnell weg, als wäre nichts gewesen. Im Gespräch blickt er Ihnen direkt in die Augen, lächelt und bricht dann den Blickkontakt ab. Sie gefallen ihm. Das führt dazu, dass er sich in einen schüchternen Jungen verwandelt, der nicht weiß, was er sagen soll. Vielleicht fällt es ihm auch schwer, die richtigen Worte zu finden oder mit Ihnen ein lockeres Gespräch zu führen.

Entdecken Sie diese Anzeichen bei ihm, können Sie sicher sein: Er steht auf Sie und wagt es nicht, den nächsten Schritt zu machen. Männer, die eine längere Beziehung hinter sich haben, sind häufig aus der Übung. Vielleicht fehlt ihm aber auch generell die Erfahrung im Flirten mit dem anderen Geschlecht.

Seine Nervosität merken Sie auch daran, dass er sich unruhig bewegt. Vielleicht gestikuliert er stark mit den Händen. Oder er fängt an zu schwitzen. Vielleicht streicht er auch immer wieder seine Kleidung glatt, fasst sich ins Haar oder korrigiert den Sitz seiner Brille. All das signalisiert, dass er Interesse an Ihnen hat.

3. Er schenkt Ihnen seine volle Aufmerksamkeit

Bei Begegnungen wendet er sich Ihnen komplett zu. Er lauscht Ihren Worten, hängt sprichwörtlich an Ihren Lippen und hat keine Augen für andere Menschen. Selbst wenn sich attraktive Frauen in seiner Nähe befinden, konzentriert er sich nur auf Sie. Das, was Sie sagen, behält er im Gedächtnis. Wenn Sie ihn nach Wochen oder Monaten danach fragen, weiß er noch genau, worüber Sie sich unterhalten haben. Er merkt sich Details aus Ihrem Leben und ist ein zuverlässiger, wertschätzender Gesprächspartner.

Wenn er Sie etwas fragt, ist ihm die Antwort wichtig. Er möchte hören, was Sie zu sagen haben. Das zeigt, wie wichtig Sie für Ihn sind. Ein Mann, der kein Interesse an Ihnen hat, würde sich diese Mühe nicht machen.

4. Selbst subtile Veränderungen fallen ihm auf

Sie sind schlechter gelaunt als sonst, weil Sie an der Uni oder auf der Arbeit einen anstrengenden Tag hatten? Er bemerkt das. Auch wenn Sie beim Friseur waren, ein neues T-Shirt tragen oder etwas anderes an sich verändern, fällt ihm das auf. Daran erkennen Sie, wie genau er Sie anschaut. Vielleicht macht er Ihnen kein direktes Kompliment. Aber er kommentiert das, was er sieht – und das ist beinahe dasselbe.

5. Er ist für Sie da, wenn Sie ihn brauchen

Dabei spielt es keine Rolle, worum es geht, wie spät es ist oder ob er bis zu den Ohren in Arbeit versinkt. Wenn Sie ihn brauchen, ist er für Sie da. Das ist ein sicheres Zeichen dafür, dass seine Gefühle über Freundschaft hinausgehen. Zwar würde er vermutlich auch für einen guten Freund vieles möglich machen, aber eben nicht alles fallen lassen, um ihm zu Hilfe zu eilen. Sie können also sicher sein: Er mag Sie!

So helfen Sie einem schüchternen Mann auf die Sprünge

Entdecken Sie diese 5 Anzeichen bei ihm? Dann spricht vieles dafür, dass er sich nur nicht traut, aber sich sehr wohl eine Beziehung mit Ihnen wünscht. Jetzt kommt es auf Sie an. Es muss nicht unbedingt der Mann sein, der das Tempo vorgibt. Wenn Sie sich in einen schüchternen Single verliebt haben, ergreifen Sie ruhig als Frau die Initiative.

Vielleicht ist er sogar dankbar für eindeutige Signale. Damit machen Sie es ihm leichter, sich vielleicht doch noch zu überwinden und aus seinem Schneckenhaus herauszukommen. Sobald er seine Schüchternheit oder seine Angst vor Ablehnung abgelegt hat, fällt ihm der Kontakt zu Ihnen mit Sicherheit um einiges leichter. Und dann kann er sich Ihnen gegenüber so zeigen, wie er wirklich ist. Auf diesem Weg können Sie ihn unterstützen:

  • Lächeln Sie ihn an und schauen Sie ihm in die Augen. Anders gesagt: Flirten Sie mit ihm und zeigen Sie ihm Ihr Interesse.
  • Laden Sie ihn ein. Vielleicht hat er Lust auf einen Kaffee. Oder er möchte mit Ihnen etwas essen gehen. Falls Sie gemeinsame Musikvorlieben haben, organisieren Sie doch Konzerttickets. Es nimmt Druck raus, wenn Sie gemeinsam etwas unternehmen.
  • Verbringen Sie aktiv Zeit mit ihm. Das kann ein Spaziergang durch die Stadt oder den Park sein. Hauptsache, Sie bewegen sich. Das verhindert die unangenehme Stille, die er vielleicht insgeheim befürchtet, wenn er Ihnen in einer Dating-Situation im Restaurant gegenübersitzt.

Sie werden sehen: Wenn er erkennt, dass Sie sein Interesse erwidern, verändert sich seine Zurückhaltung, und er wird mutiger. Helfen Sie ihm dabei, aus seinem Schneckenhaus zu kommen!