Beziehungsstatus unbekannt? Es gibt da einen guten Freund oder Freundin, mit dem oder der Sie mehr verbindet, als bloße Freundschaft. Sie verbringen wirklich gerne Zeit zusammen und können einander alles erzählen, was Sie beschäftigt. Die gemeinsam verbrachten Stunden sind nicht nur sehr unterhaltsam, sondern führen häufig zu mehr als nur platonischem Zeitvertreib miteinander. Sie tauschen sich dann nicht nur mehr freundschaftlich aus, sondern kommen einander richtig näher, küssen sich und teilen sich sogar das Bett. Sie sind gute Freunde, aber gleichzeitig doch auch mehr. Was sich da zwischen Ihnen abspielt, nennt sich Freundschaft Plus und kommt in vielen engeren Bekanntschaften vor. Ob es für Sie eine schöne, aber nur vorübergehende gemeinsame Phase ist oder sich diese Freundschaft Plus in eine Beziehung umwandelt, hängt vor allem davon ab, was Sie beide möchten und ob Sie respektvoll miteinander umgehen.

Freundschaft oder Beziehung? Irgendwas dazwischen

Sie befinden sich also gerade in einer etwas anderen Art von Beziehung. Oder einer anderen Art von Freundschaft? Ein bisschen von beidem eben. Anfangs wussten Sie gar nicht richtig, wie Ihnen geschieht, es fühlte sich irgendwie komisch an, sich dem guten Freund oder Freundin plötzlich so innig zu nähern. Nach anfänglichen Zweifeln, genießen Sie nun diese Entwicklung vom Kumpelstatus zur Freundschaft Plus. Sie fragen sich, wie es weitergeht, ob sich noch mehr daraus entwickeln könnte. Immer öfter stellen Sie sich selbst diese Fragen: Kann aus Freundschaft Plus Liebe werden? Ist es möglich, dass wir uns nach so langer Zeit plötzlich ineinander verlieben? Wird aus dieser Freundschaft Plus eine Beziehung entstehen?

Reicht Ihnen Freundschaft Plus oder wollen Sie mehr?

Wichtig ist zuallererst vor allem, dass Sie in sich selbst hineinhören und sich darüber klar werden, was Sie wirklich wollen, mal ganz abgesehen von der aktuellen Gefühlssituation mit Ihrem Freundschaft Plus Partner. Wünschen Sie sich eine ernste Beziehung mit einem besonderen Menschen oder sind Sie derzeit nur an etwas Lockerem interessiert? Ist Zweiteres der Fall, genießen Sie weiterhin die Vorzüge dieser günstigen Freundschaftskonstellation, solange es Sie beide glücklich macht. Wenn Sie jedoch eher eine seriöse Partnerschaft anstreben, machen Sie sich Gedanken darüber, ob Freundschaft Plus wirklich zielführend ist. Denn bei dieser Art von Beziehungskonzept fehlt Ihnen meist der Antrieb und die Zeit, um sich nebenher nach etwas Ernstem umzusehen und Sie entfernen sich letztendlich nur weiter von Ihrem Wunsch nach einer seriösen Partnerschaft.

Im Idealfall wollen beide dasselbe

Sie sind sich über den Status Ihrer Freundschaft einig. Weil Sie von Anfang an ehrlich miteinander kommuniziert und Ihre Erwartungen sowie Vorstellungen miteinander geteilt haben, in welche Richtung das Ganze gehen soll. Ob Sie sich nun für eine Freundschaft Plus entscheiden, sie nur rein platonische Kumpel bleiben oder gemeinsam versuchen wollen, Ihre Freundschaft Plus in eine Beziehung umzuwandeln, wichtig ist, dass sich beide Seiten dabei wohl fühlen. Sorgen Sie in jedem Fall für eine offene Gesprächskultur, die es auch erlaubt seine Bedenken und Ängste äußern zu können. So kann eine ehrliche Freundschaft, Beziehung oder etwas dazwischen auch weiterbestehen. Andernfalls kann es früher oder später zu Problemen führen.

Wenn sich einer von beiden in der Freundschaft Plus verliebt

Es passiert sehr oft, dass einer der Beteiligten beginnt, mehr für den anderen zu empfinden, da der Grat zwischen Liebe und Freundschaft Plus sehr schmal ist. Und sobald Sex und einseitige Gefühle involviert sind, wird jede zwischenmenschliche Beziehung gleich komplizierter. So erhofft sich einer der beiden dann plötzlich ein zukünftiges Beziehungsszenario und beginnt Ansprüche an den Plus-Partner zu stellen, der jedoch nicht dieselben Gefühle hegt. Damit wird die einst lockere Verbindung eher gezwungen und meist anstrengend und in weiterer Folge auch zu einer Bedrohung für die Freundschaft. Um dies zu verhindern, versuchen Sie früh genug einzulenken, um die Freundschaft Plus zu beenden. Schließlich sind Sie Freunde, und möchten einander nicht verletzen. Wenn Sie also merken, dass Ihr Gegenüber ‒ oder Sie selbst ‒ sich während der Freundschaft Plus verliebt, spielen Sie am besten mit offenen Karten und klären Sie die Fronten. Wenn Sie respektvoll miteinander umgehen und dem ganzen etwas Zeit geben, um gemeinsam eine Lösung zu finden, kann vielleicht wieder der ursprüngliche Freundschaftsstatus hergestellt werden, ohne Plus und ohne größere Schäden.

Von Freundschaft Plus zu Beziehung?

Was sagen die Experten? Kann aus Freundschaft Plus eine Beziehung entstehen? Aus Sicht der Psychologie ist eine Freundschaft Plus durchaus nachvollziehbar. Man hat dabei einen Vertrauten, mit dem man sich versteht und auf emotionaler und sexueller Ebene gut zusammenpasst. Die enge Bindung unter Freunden bietet eine stabile Basis, die sich viele Singles auf Partnersuche erstmal durch intensives Kennenlernen erarbeiten müssen. Die Voraussetzung, dass aus einer Freundschaft Plus eine Beziehung entstehen kann, ist also grundsätzlich gegeben.

Wie kann man Freundschaft Plus in eine Beziehung umwandeln?

Der große Unterschied zwischen einer ernsthaften Beziehung und einem freundschaftlichen Verhältnis mit gewissen Vorteilen ist natürlich die schönste Sache der Welt: die Liebe. Es gibt kein allgemeingültiges Rezept für die Liebe, jedoch erfahren Sie in unseren Ratschlägen, wie Sie eine gemeinsame Basis schaffen, um möglicherweise aus Freundschaft Plus eine Beziehung entstehen zu lassen.

Freundschaft Plus in eine Beziehung umwandeln

Es braucht Vertrauen zueinander, eine gewisse sexuelle Anziehung und emotionale Verbundenheit, damit aus Freundschaft Plus Liebe werden kann.

– Eine tiefe emotionale Verbindung ebnet den Weg für echte Zuneigung. Liebe entsteht, wenn man sich öffnet und seine Träume, Ziele und Ängste miteinander teilt. Sie kennen einander schon ziemlich gut, es gibt also nichts zu verbergen.

– Erkennen Sie Schwachstellen: Was hindert Sie daran, dass aus Freundschaft Plus eine Beziehung entsteht? Gibt es diese Probleme wirklich oder fehlt Ihnen nur der Mut für den gemeinsamen Start ins Beziehungsabenteuer? Seien Sie ehrlich zu sich selbst und Ihrem Gegenüber.

– Seien Sie geduldig und geben Sie der Beziehung Zeit zu wachsen. Schließlich lernen Sie sich in dieser neuen Konstellation quasi noch einmal kennen.

– Zeigen Sie ernsthaftes Interesse und Respekt, um das Vertrauen ineinander noch zu stärken. So schaffen Sie einen Neustart auf emotionaler Ebene, damit sich Ihre Gefühle füreinander in diese schöne neue Richtung entwickeln können und aus Freundschaft Plus Liebe werden kann.

Wagen Sie mit LoveScout den Schritt von Freundschaft Plus zu einer Beziehung!