Wann wird ein spielerisches Dating zu einer ernsthaften Beziehung? Wann sollte ich den Schritt ins langfristige Zusammensein wagen? Wann kann ich ganz offiziell den Status “Vergeben” verwenden?

Dies sind alles Fragen, die sich Singles in der Kennenlernphase stellen. Man weiß nie, woran man so wirklich ist, was das Gegenüber denkt und ob man nicht vielleicht schon mehr in die Sache hineininterpretiert als der Partner. Man möchte sich auch auf keinen Fall die Blöße geben, die Sache falsch einzuschätzen, und vermeidet vielleicht das ein oder andere klärende Gespräch zu diesem Thema.

Wie können Sie also herausfinden, dass Sie den Schritt in die Beziehung bereits gemacht haben? Wie können Sie klar erkennen, dass Sie mit jemanden fest zusammen sind?

Diese Fragen werden wir im Weiteren zusammen erörtern – denn ja, es ist kompliziert. Mit dem gewissen Know-how kann man jedoch die Zeichen der Zeit erkennen und die Signale seines Partners auf die richtige Weise interpretieren.

Der Faktor Zeit

Ein sehr wichtiger Faktor, vielleicht sogar der wichtigste, ist die Zeit. Wie lange kennen Sie sich bereits? Wie viel Zeit haben Sie schon miteinander verbracht?

Wenn Sie sich so oft sehen, wie Sie es einrichten können, ist das ein sicheres Anzeichen dafür, dass aus Ihrer Kennenlernphase etwas Ernstes wird. Sie beide haben das Bedürfnis, viel Zeit miteinander zu verbringen und vermissen den Anderen schon, wenn er nur den Raum verlässt. In Gedanken sind Sie immer beieinander und können es kaum erwarten, den Anderen nach einer kurzer Abstinenz wiederzusehen.

Vielleicht schreiben Sie sich auch gegenseitig sehr häufig, eventuell über eine digitale Singlebörse oder vielleicht über WhatsApp. Gerade diese ständige Kommunikation zeigt, dass es für Sie beide keinen Anderen im Leben gibt, zwischen Ihnen also eine gewisse Exklusivität herrscht. Sie möchten neben Ihrem Partner aufwachen, und das immer wieder.

Wenn Sie an diesem Punkt sind und merken, dass Ihr Partner die gleichen Verhaltensweisen an den Tag legt, ist dies ein eindeutiges Zeichen dafür, dass mehr zwischen Ihnen entstanden ist. Sie sehen beide die Beziehung als gefestigt und gewachsen, sodass Sie sich trauen sollten, mit Ihrem Partner über dieses Thema zu sprechen. Wahrscheinlich wird er oder sie Ihnen beipflichten, und Sie können Ihren Beziehungsstatus offiziell machen.

Sie sind der Mittelpunkt

Ein weiterer wichtiger Aspekt: Stehen Sie im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit Ihres Partners? Oder gibt es noch andere potentielle Beziehungen in dem Leben Ihres Partners?

Ein Zeichen dafür, dass Sie wirklich im Fokus Ihres Partners stehen, besteht daraus, dass er oder sie keine Dating-Apps mehr verwendet. Ihr Partner denkt gar nicht daran, andere Menschen zu treffen, und hat Sie vielleicht auch schon seinen Freunden oder seiner Familie vorgestellt. Immer mal wieder lässt er das kleine aber entscheidende Wörtchen “wir” fallen, was deutlich macht, dass mehr zwischen Ihnen ist. Gerade bei Unternehmungen oder in Restaurants und Bars hat er oder sie nur noch Augen für Sie.

Sollte das für Sie beide schon zum alltäglichen Leben gehören, ist Ihre Vermutung, dass Sie sich schon längst in einer Beziehung befinden, wohl gar nicht so unwahrscheinlich. Sie beide scheinen schon sehr zusammengeschweißt zu sein, und können wohl gar nicht mehr ohne den Anderen. Besonders auch nach außen hin wirken Sie beide bereits wie ein Paar, was meistens auch schon von Freunden oder Verwandten bemerkt und vielleicht auch angemerkt wurde. Es ist fast schon selbstverständlich, dass Sie beide im Doppelpack zu Partys und sonstigen Veranstaltungen auftauchen – es gibt Sie beide nur noch zu zweit, denn ohne den Anderen macht alles nur halb so viel Freude.

Die Angst, sich zu binden

Doch wieso genau stellen Sie sich die Frage, ob Sie bereits in einer Beziehung sind? Haben Sie vielleicht sogar Angst davor, dass es so sein könnte?

Für viele Menschen ist die Tatsache, dass sie sich irgendwann einmal in einer Beziehung befinden könnten, ein großes Schreckgespenst. Man hat das Gefühl, sich für etwas entscheiden zu müssen, und scheut vielleicht aufgrund von negativen Erfahrungen in der Vergangenheit davor zurück, sich ganz und gar auf einen neuen Menschen einzulassen. Vielleicht möchten Sie sich einfach gar nicht mehr festlegen und haben das Single-Dasein lieb gewonnen.

All dies ist in der heutigen Zeit gar nicht mehr so unüblich – gerade die vielen Dating-Apps haben dazu geführt, dass man eine langfristige Beziehung als gar nicht mehr so selbstverständlich ansieht. Eine Beziehung bedeutet nämlich auch Verantwortung – man trägt die Verantwortung dafür, dass man seinem Gegenüber das gibt, was er oder sie verdient, und zwar Zuneigung, Geborgenheit und Wertschätzung. Gleichzeitig verdient man selbst dasselbe von seinem Partner, und ist dies nicht gegeben, kommt es zu Konflikten. Um diesen zu entgehen, verzichtet der ein oder andere lieber ganz auf die Beziehung. Ob die Sorgen berechtigt sind oder ob es sich um eine selbsterfüllende Prophezeiung handelt, lässt sich aber leider nur herausfinden, wenn man das Wagnis eingeht.

Dieser Teufelskreis aus Angst vor Zurückweisung kann nur sehr schwer durchbrochen werden. Es braucht sehr viel Mut, um sich seinem Gegenüber hundertprozentig zu öffnen. Sprechen Sie mit Ihrem Partner über Ihre Ängste, dann wird sich sicherlich eine Lösung finden.

Die Ausnahme bestätigt die Regel

Vielleicht sitzen Sie jetzt hier und denken sich: Wie kann denn so etwas sein? Vielleicht spiegelt sich keiner der genannten Punkte oben in Ihrer Beziehung wieder, und Sie zweifeln an der Qualität der Verbindung, die Sie zu Ihrem Partner aufgebaut haben.

Deswegen noch einmal ganz deutlich: Machen Sie sich keine Sorgen! Keine Beziehung ist wie die andere, und keine Beziehung kann einer Statistik gerecht werden. Eine Beziehung ist dann richtig, wenn sie sich für Sie und Ihren Partner gut anfühlt, und auch was genau Sie als Beziehung definieren, steht Ihnen völlig frei.

Am einfachsten ist es, wenn Sie mit Ihrem Partner über Ihre Wünsche und Hoffnungen für das zukünftige Zusammensein sprechen – meist werden dann auch schnell die Gemeinsamkeiten und Unterschiede deutlich, sodass Sie sich an diesen Faktoren orientieren können.

Wir von Lovescout wünschen Ihnen viel Erfolg und Glück für Ihre potentielle Beziehung!